Bandinformation


faux fur - Wie sich der weiche, wärmende Faserpelz anschmiegt, so zurückhaltend angenehm kommt einem die gefühlvolle Musik der fünfköpfigen Kombo aus München vor. Mal in weichen Bossa- und Jazz-Pop-Regionen schwebend oder bodenständig mit groovigem Funk, die Sängerin Pe verbindet all dies mit deutschsprachigen Melodien zu einer Hommage an die Musik der 60iger Jahre. Mal nahe am Schnulz, verträumt und kitschig oder zurückhaltend leise - eine abwechslungsreiche Melange aus Jazz, Bossa, Funk und Pop, die unterhält.